Favoriten im April

Sprache macht Politik

Die Linguistin Elisabeth Wehling erforscht die Zusammenhänge zwischen unserem Sprachgebrauch und politischem, gesellschaftlichem Klima. Sie schreibt der Sprache viel Macht zu. Bereits kleine sprachlichen Veränderungen können Haltungen und "Mainstream" beeinflussen.

 

Elisabeth Wehlings Website

Interview auf Deadline: "Moral politics, framing and European public discourse" (dänischer TV-Kanal)

Interview auf FM4 orf.at: Die Sprache der Politik

Interview von der Heinrich-Böll-Stiftung: "Die Politik muss sich ihre Werte bewusst machen."

Das Wort "Flüchtling", Interview auf Radio SRF 1

"Politische Kommunikation, die ankommt", Artikel von Elisabeth Wehling, veröffentlicht bei Internationale Politikanalyse

 

 

 

Aktuell

Kursangebot von Bildung-Diversity an der EB Zürich

Transkulturelle Kommunikation: 

Kommunikative Kompetenzen im Umgang mit Diversität erweitern.

 

Monatsfavoriten November

Ein kluger Kommentar

und

Psychische Gesundheit